Grand Hotel

"Leben in F Moll"

Aus dem Dickicht von Zahlen, Algorithmen und flackernden Bildschirmen erhebt sich ganz langsam ein Soundteppich, der den Weg in eine ganz andere Richtung zu weisen scheint. Aus der Zeit gefallen. Gewebt aus den alten Geschichten und Sehnsüchten der Mensch. Die Computer halten den Atem an, wenn Piano und Cello ihre Tiefen entfalten und Sänger Sebastian Thon dazu einlädt, eine ganze Nacht  man selbst zu sein. Die Lüste, die Freiheit, die eigene innere Kraft entfaltend.
 LEBEN IN F-MOLL ist ein rätselhafter Song über die Reise, die eine jede Biografie darstellt. Dabei versuchen CASINO FATALE dem Gewöhnlichen ein geheimnisvolles Ansehen zu geben, dem Bekannten die Würde des Unbekannten und der Endlichkeit des Lebens einen unendlichen Schein entgegenzusetzen.
 
    „Du lebst dein Leben in F Moll/ Und bist viel zu leicht zu verführen/ Das dünne Seil auf dem wir wandeln/ Kannst du mit den Zehen berühren“

Als erste Veröffentlichung, der während des Lockdowns entstandenen EP „Grand Hotel“, präsentieren CASINO FATALE am 14.05.2021 ihren Song LEBEN IN F-MOLL. Das in der Leipziger Heilandskirche gedrehte Video hat der Filmemacher Philipp Hirsch zu verantworten, der eine opulente und mystische Bilderwelt zu entfalten weiß. 


Konzert im Mendelssohn-Saal des Gewandhauses
CASINO FATALE beteiligen sich an der Initiative „LEIPZIG KLINGT WEITER“  und präsentieren nach langer Zwangspause am 29.09.2021 im Mendelssohn Saal des GEWANDHAUSES LEIPZIG ihre neuen Songs.
Über das Jahr verteilt werden weitere Auskopplungen aus der EP „Grand Hotel“ in Form von Musikvideos erscheinen.